Stefanie Muhr ist Doktorin der Kunstgeschichte, sie studierte deutsche Philologie und Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und war Promotions-Stipendiatin des Graduiertenkollegs „Europäische Geschichtsdarstellungen". Ihre Dissertation hat sie über den „Effekt des Realen. Die historische Genremalerei des 19. Jahrhunderts" geschrieben, sie ist wissenschaftliche Angestellte am Seminar für Kunstgeschichte der Heinrich-Heine-Universität. Ihre Forschungsgebiete behandeln die französische Salonmalerei des 19. Jahrhunderts, Fotographie des 20. Jahrhunderts und moderne und zeitgenössische Sakralkunst.